The Elder Scrolls Online: Update soll die Performance verbessern

teso the elder scrolls online

The Elder Scrolls Online: Update soll die Performance verbessern.

Seit dem Release der Xbox One und PlayStation 4 Version von The Elder Scrolls Online, haben sich die beiden Konsolen weiter entwickelt. So ist auf der Xbox One die DirectX 12 Schnittstelle integriert wurden. Und auf der PlayStation 4 wurde ein siebter CPU Kern freigegeben, der nun ebenfalls für Spielberechnungen genutzt werden kann.

Schon gelesen?  Electronic Arts nennt endlich mehr Details zur offenen Beta von Battlefield 1. Am 31 August startet Sie. Doch wie lange darf man spielen und gibt es Insider Vorteile?

Die Entwickler von The Elder Scrolls Online verrieten nun während eines Twitch Streams, dass man an einem DirectX 12 Upgrade für den PC arbeitet.


„Ja, wir arbeiten an einem DX12 Upgrade und erwarten, dass es uns eine Vielzahl von Grafik-Performance-Verbesserungen einbringen wird. Wir können noch nicht genau sagen, wann es erscheint, aber es ist etwas, auf das wir hin arbeiten.“

Nicht ganz daraus hervor geht, ob dies auch Verbesserungen für die Xbox One Version bedeutet.
Allerdings äußert man sich konkret zum SDK Update der PlayStation 4 und den damit frei gewordenen 7 Kern:

„Wir haben Pläne aus dem siebten Prozessor Kern in gewisser Weise Nutzen zu ziehen und besprechen derzeit intern die genauen Details.“

Dies könnte die Framerate der PlayStation 4 Fassung nochmals verbessern.

Schon gelesen?  Wir in rund einer Woche ein neuer Duke Nukem Ableger angekündigt? Auf der offiziellen Seite gibt es einen Countdown!
Categories

2 thoughts on “The Elder Scrolls Online: Update soll die Performance verbessern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *