Fifa 18 im Test.

Fifa 18 vorbestellen: http://amzn.to/2rtWpzn

Fifa 18 im Test.

Electronic Arts hat uns die Gelegenheit gegeben, dass wir einen Blick auf Fifa 18 werfen konnten. Gefunden haben wir dabei vor allem ein Spiel, das kleine Detailänderungen vornimmt. Große und radikale Änderungen werdet ihr in diesemjährigen 18ner Ableger nicht finden. Doch dazu mehr im Test.

Auf dem Platz stark
Es ist noch nicht so lange her, da hatten wir unseren Test zu PES 2018 präsentiert. Die Japaner von Konami hatten wieder einige gute Ideen. Ideen die das Fussball als Simulation teils realistischer Darstellen, als die Fifa 18 Matches. Auch in diesem Jahr gibt es wieder Unterschiede. So gefällt uns die Ballphysik in PES besser und auch das Spiel auf dem Feld fühlt sich ein wenig realistischer an.

Aber auch Fifa schläft nicht. In Fifa 18 lässt EA Sports nämlich mal radikale Änderungen sein und optimiert im Detail. So wurden Dutzende neue Animationen geschaffen, der Spielfluss auf dem Feld wurde neu optimiert und Spieler sind nun bedeutend unterscheidend. So macht es wirklich einen Unterschied ob wir mit einem Top Stürmer in den Strafraum vorpreschen oder mit einem Abwehrstrategen in den Zweikampf gehen.

Allerdings gibt es auch weiterhin fragliche Mechaniken. So können geübte Spieler gegen die KI durch gezielte Fernschüsse ein nahezu garantiertes Tor schießen. Ein Problem das alle paar Teile in diesem Ausmaß vorkommt und doch langsam mal grundlegend vermieden werden sollte?

Lizenzen und Modi
Neben dem verbesserten Spielablauf hat EA aber auch wieder ein gebündeltes Ligenpaket, dass euch nahezu keine Wünsche offen lässt. Deutsche Spieler wird darüber hinaus freuen, dass EA den DFB Pokal lizensiert hat und auch die dritte Liga eingeführt hat.

Schon gelesen?  Cars 3: Driven to Win im Test.

Allgemein gibt es aber auch so einige nette Erweiterungen. So könnt ihr die zweite Season von „The Journey“ spielen. Alex kehrt zurück und wir reisen mit ihm zusammen dieses Mal durch die ganze Welt. Als kleines Highlight könnt ihr in Brasilien eine Runde Fifa Street spielen. Schade das man dies nicht als Grundlage für einen arcadigen Modus genommen hat!

Darüber hinaus könnt ihr nun in Echtzeit über Transfers diskutieren. Dabei seid ihr Dialog Führer und könnt so spannender an Vertragshandlungen teilnehmen. Eine nette Ergänzung!

Alte Probleme
Allerdings bleiben auch alte Probleme. Wohl auch weil diese ziemlich viel Geld in die Kasse spülen. So bleibt Ultimate Team weiterhin ein Ort, bei dem Spieler die echtes Geld investieren klar im Vorteil sind. Zwar können Spieler auch auf normalen Wege eine starke Mannschaft erspielen, wer jedoch zum echten Geld greift ist hier deutlich schneller.

Darüber hinaus gibt es kaum optische Verbesserungen. Gegenüber Fifa 17 sind die deutlichsten Änderungen noch im Publikum zu finden. Hier wurden neue Animationen aufgenommen, so dass die Tribüne eben noch ein wenig realistischer wirkt.

Fazit: Fifa 18 ist ohne Frage das bislang beste Fifa. Die kleinen Änderungen machen das starke Fifa 17 noch einen deutlich tacken stärker. Fraglich ist jedoch ob einem dies der satte Preis von 70€ wert ist? Fifa Fans werden sagen klar – andere werden möglicherweise genau so glücklich sein, wenn sie zum ebenfalls starken Vorgänger Fifa 17 greifen.

So oder so kommt ihr als Fussball-Liebhaber und Sportspiel-Fan um Fifa nicht herum. Und wer alles auf dem neusten Stand haben möchte, der weis seine 70€ gut investiert. Fifa 18 ist rundum gelungen.

Kaufempfehlung: Ja – Sportspiel-Fans greifen zu!

Categories

2 thoughts on “Fifa 18 im Test.

  1. Alex Hahn
    Alex Hahn Reply

    „KLEINE Detailänderungen“….mehr nicht….bei den Bewertungen bei Amazon ist das aber auch egal…es wird gekauft und die FIFA hat ihr Geld…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.