Deutscher Spieleverband BIU findet Verbot von Hakenkreuzen in Videospielen willkürlich und sieht Verstoß gegen Grundrechte der Kunst und Meinungsfreiheit. Wird man nun den Druck auf die Regierung erhöhen?

Deutscher Spieleverband BIU findet Verbot von Hakenkreuzen in Videospielen willkürlich und sieht Verstoß gegen Grundrechte der Kunst und Meinungsfreiheit. Wird man nun den Druck auf die Regierung erhöhen?

In jünger Zeit gab es zwei Spiele die aufgrund der deutschen Hakenkreuz Problematik nur geschnitten nach Deutschland kommen konnten. Grundsätzlich natürlich richtig, denn alles an fachistischen Gedankengut gehört nicht mehr in die Welt und sollte bekämpft werden.

Jedoch ist es auch so, dass Künstlern grundsätzlich erlaubt ist, sich mit der Thematik auseinander zu setzen und so darf Beispielsweise Hollywood sehr wohl Hakenkreuze und mehr in seinem Filmen darstellen um diese Zeit authentisch nachzubilden.

Deutscher Spieleverband BIU findet Verbot von Hakenkreuzen in Videospielen willkürlich und sieht Verstoß gegen Grundrechte der Kunst und Meinungsfreiheit. Wird man nun den Druck auf die Regierung erhöhen?
Jedoch backt man hier zwei Sorten Brötchen, denn bei Videospielen, ist es trotz des ebenfalls künstlerischen Ansatzes nicht erlaubt. Darin sieht nun aber Felix Falk, Chef des deutschen Spieleverbandes BIU ein Bruch der Grundrechte auf Kunst- und Meinungsfreiheit. Erstmals äußert sich der BIU daher ganz offen zu diesem Thema und scheint langsam aber sicher durchsetzen zu wollen, dass diese künstlerischen Freiheiten auch für Videospiele gelten.

Schon gelesen?  Mikrotransaktionen bei Lootboxen: Nach Frankreich und Belgien strebt euch Hawaii verbot an.

Mal schauen wie weit der Verband mit seiner Forderung kommen wird, Hakenkreuze auch in Videospielen als künstlerische Gestaltung anzuerkennen.


Categories

26 thoughts on “Deutscher Spieleverband BIU findet Verbot von Hakenkreuzen in Videospielen willkürlich und sieht Verstoß gegen Grundrechte der Kunst und Meinungsfreiheit. Wird man nun den Druck auf die Regierung erhöhen?

  1. Max Urbansky
    Max Urbansky Reply

    Mal eine prinzipielle Frage zum Thema Swastika: Muss der Gebrauch in anderen Medien wie Kino & TV trotz der Kunstfreiheit genehmigen lassen oder gilt dies nur bei Außenaufnahmen?

    • Dennis Hinz
      Dennis Hinz

      Da gibt’s n Grundsatzurteil drüber
      Deswegen darf Pro 7 auch Familie Guy mit erweiterten Kreuz zeigen. So ein Urteil gibt es aber nicht für Games

  2. Daniel Grgic
    Daniel Grgic Reply

    Also wenn man sich hier wegen jeder Kleinigkeit als „Nazi“ beschimpfen lassen muss, CDU und Co. selbst bei der heutigen Generation die Verantwortung für WW2 sehen und wir in keinster Weise mit diesem düsteren Kapitel abschließen sollen, dann kann man auch ruhig Hakenkreuze in Videospielen zulassen. Entweder oder!

  3. Sascha-Pierre Böttcher
    Sascha-Pierre Böttcher Reply

    1. Lara du musst es weder kaufen noch spielen, und 2. wird bei uns in Sachen Zensur in Spielen immer mit 2 Maß gemessen, aber wenn man sich vorher nicht richtig Informiert kann ein Fehlurteil mal vorkommen.

  4. FrankDexter Schrauber
    FrankDexter Schrauber Reply

    In Filmen vollkommen normal aber in Video spielen die mittlerweile auch mehr film sequenzen beinhaltet als teilweise gespielt wird verboten ist lächerlich! Wenn dann kunstfreiheit für alles! Filme , Spiele whatever!

    • Marco Peter
      Marco Peter

      Nicht ganz. Activision hat bei CoD WW2 eine recht merkwürdige selbstzensur betrieben. Auf Fahnen beispielsweise sieht man das Hakenkreuz, auf den Uniformen und Dokumenten hingegen das eiserne Kreuz. Oder die SS. Wird, genauso wie Gestapo, Hitler usw namentlich genannt, aber die Uniformen wurden abgeändert. Die SS Runen und der Totenkopf wurden durch die Kragenspiegel und Kokarde der Wehrmacht ersetzt. Ganz merkwürdige Zensur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.