Square Enix: IO Interactive musste sich von allen Marken trennen, nur HItman hat man dem Studio gelassen.

Hitman kaufen: http://amzn.to/2jGNJj7

Square Enix: IO Interactive musste sich von allen Marken trennen, nur HItman hat man dem Studio gelassen.

IO Interaktiv CEO Hakan Abrak hat sich weitergehend zur Trennung von Square Enix und IO Interactive geäußert. Square Enix hatte es vorgezogen IO Interactiv ziehen zu lassen und eigenständig an Hitman werkeln zu können, statt das Studio zu schließen. Man half sogar bei der Investorensuche.

Jedoch hat alle Großzügigkeit auch ein Ende, denn wie Hakan Abrak nun mitteilt, durfte man außer Hitman nichts mitnehmen.

Schon gelesen?  Star Wars Battlefront 2: Lucasfilm nimmt offiziell Stellung und gibt den Fans recht.

Bedeutet dass Marken wie Kane & Lynch ode Mini Ninjas im Besitz von Square Enix bleiben. Dennoch möchte man sich nicht beschweren, denn die Hitman Marke ist im Besitz von IO Interactive und die Einnahmen der Game of the Year Edition werden vollständig an IO Interactive gehen. Möglicherweise gibt es ja genug Ressourcen irgendwann für eigenständige neue Projekte.


Categories

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.