Sony: Nintendo Switch Erfolg kann nicht länger ignoriert werden. Nun tüftelt man an Konzepten wie man Kunden mehr an die PlayStation Marke bindet.

PS4 Pro kaufen: http://amzn.to/2hsLAFB | Xbox One S kaufen: http://amzn.to/2hcq3Vu

Sony: Nintendo Switch Erfolg kann nicht länger ignoriert werden. Nun tüftelt man an Konzepten wie man Kunden mehr an die PlayStation Marke bindet.

Die Mannen von Nintendo haben mit der Nintendo Switch quasi eine Wiederbelebung des eigenen Konsolenmarktes durchgeführt. Wie der Phönix aus der Asche ist man dem absoluten Miss Erfolg der Wii U, mit der Switch zum bislang am schnellsten verkauftesten System der Nintendo Historie aufgestiegen.

Das lässt mittlerweile den selbstbewussten Anbieter Sony auch nicht mehr ganz kalt. Das geht zumindest aus einem aktuellen mit Asia Nikkei hervor. Sonys Head of Corporate Planning Kazuhiko Takeda hat dort nun festgestellt, dass Nintendo die Aufmerksamkeit der Kunden auf sich gezogen hat. Sony müssen nun sicher stellen, dass ihr Geschäftsmodell Konsolen, als auch Spiele zu verkaufen, gefestigt wird.

Schon gelesen?  One Piece World Seeker: Ganz neue Herangehensweise an die Marke. Man verspricht ein völlig neues Spielgefühl!

Als mögliche Antwort bringt Takeda mehr und bessere Premium-Abo-Modelle ins Gespräch. Sony scheint sich von Abomodellen zu erhoffen, dass Spieler an die PlayStation gebunden werden und ihre Spiele vor allem auf der PlayStation kaufen.

Fraglich ist ob man mit solchen Modellen bei dem kritischen westlichen Publikum tatsächlich ankommt. In der Regel kommen solche Dienste hier weniger gut an.


Categories

4 thoughts on “Sony: Nintendo Switch Erfolg kann nicht länger ignoriert werden. Nun tüftelt man an Konzepten wie man Kunden mehr an die PlayStation Marke bindet.

  1. 弗洛里安
    弗洛里安 Reply

    Naja die Switch kommt (denke ich) so gut an, weil sie auch ein Stückweit klassisches Spielmaterial zur Verfügung stellt.
    Mehr Retro Klassiker im remastered Design oder einfach re-importe, würden den Bereich schonmal abdecken. Kleinigkeiten wie eigene Designerstellung usw. wären ebenfalls gerne gesehen.
    Das man den Online Player / Mulitplayer Modus nicht umsonst anbieten kann, ist nachvollziehbar, aber vielleicht könnte man auch dort preislich noch etwas machen. Abwärtskompatibilität würde ebenfalls einiges bringen, ich glaube aber das es architektonisch nicht möglich ist.
    Natürlich darf man Exklusivtitel nicht ausser acht lassen, sofern diese Spiele ankommen, ist ein großer Teil „in trockenen Tüchern“ 😉

  2. Marius Koch
    Marius Koch Reply

    Mehr Zweispieler Spiele oder Familien Spiele. Es gibt fast ausschließlich Games die nur über das Network also einer zweiten PS zu zweit oder mehr gezockt werden können.
    Ein Spaßiger Abend an einer Konsole ist somit quasi nicht möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.