Destiny 2: Angeblich alle Pläne über Bord geworfen

Destiny-logo-wallpaper[1]

Destiny 2: Angeblich alle Pläne über Bord geworfen.

Bungie hat mit Activision eigentlich einen Vertrag, dass jedes Jahr ein neuer großer Destiny Teil veröffentlicht werden muss. Man sprach zu Beginn von einem 10 Jahresplan. Damit das gelingt hat man eigentlich die Highmoon Studios mit in Boot geholt. Dort werkelte man an dem Nachfolger zu Destiny.

Schon gelesen?  Geil! Kennt ihr noch den Panzerzug aus dem Gamescom Battlefield 1 Trailer? Den darf man fahren! So funktioniert er! Wie findet ihr den Panzerzug?

Allerdings gibt es nun Gerüchte, dass Bungie all diese Pläne über Bord geworfen hat und ganz andere Ziele verfolgt. Die Gerüchte besagen sogar, dass das Live Team beauftragt wurde mehr DLC Pakete für Destiny zu gestalten die vorerst veröffentlicht werden sollen. Statt neuen Inhalten gibt es also mehr kleine Updates und Events. Doch kann Destiny so massen an Spielern bei sich halten? Fraglich ist auch was nun mit neuen Inhalten ist?

Schon gelesen?  Oceanhorn 2: Zelda inspiriertes Indie-Spiel soll Nachfolger erhalten und das sieht diesmal deutlich aufwendiger aus! Was sagt ihr zum ersten Konzept?

Aus der Destiny Community kommen aber schon Zweifel. Viele finden die aktuellen Inhalte schon jetzt sehr langweilig. Es fehlt an neuen Herausforderungen, Raids, Strikes, etc… Was sagt ihr dazu?

Schon gelesen?  Sind das etwa die ersten Bilder der PlayStation 4 Slim? Mehrere Bilder sollen die neue PlayStation 4 Konsole abbilden. Seht die Bilder auf unserer Seite. Was denkt ihr sind die Bilder echt und gefällt euch das Slim design? (Echte Bilder auf unserer Seite)
Categories
Hier können Sie werben.

7 Kommentare zu “Destiny 2: Angeblich alle Pläne über Bord geworfen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Hier können Sie werben.