Michael Pachter findet die E3 Pressekonferenzen von Sony sehr enttäuschend.

ps4-logo[1]

Michael Pachter findet die E3 Pressekonferenzen von Sony sehr enttäuschend.

Michael Pachter hat sich gegenüber den Kollegen von Gamingbolt sehr kritisch gegenüber Sonys Marketingstrategie geäußert. Laut Pachter sehe man auf Sony Veranstaltungen immer Trailer zu spielen, die wenn überhaupt erst mehrere Jahre nach der Ankündigung spielbar sind. Einige der Spiele schaffen es niemals in den Handle.
Als Beispiel nannte er Red Dead Redemption, dass zwar 2005 bereits angekündigt wurde, aber erst 2010 erschien. So könnten Sie in diesem Jahr auch einfach The last of Us 2 zeigen und sagen, dass es irgendwann erscheint.

Schon gelesen?  Bethesda hat über eine Stunde Gameplay aus dem neuen Nuka World DLC veröffentlicht. Schaut euch das Gameplay auf unserer Seite an!

Aufgrund dieser Auftritte interessiert es Pachter schon garnicht mehr, was Sony auf der E3 ankündigt. Wie seht ihr das?

Categories
Hier können Sie werben.

6 Kommentare zu “Michael Pachter findet die E3 Pressekonferenzen von Sony sehr enttäuschend.

  1. PSX GIRL Reply

    der analysten pausenclown 😆 pachter(pisser) 😆 leidet wohl unter ADS!!! 😆 😆 😆 😆 wenn ich dieses schwachmaten gerede von den ami vollhonk schon höhre!!! 😆 😆 😆 😆 der soll kacken gehen!!! 😆 😆 😆 😆

  2. Thomas Müller
    Thomas Müller Reply

    Auch wenn man den nicht immer allzu ernst nehmen sollte, in der Hinsicht gebe ich ihm Recht. Da wird etwas angekündigt, was dann erst Jahre später erscheint, wenn überhaupt.
    Aber leider sind die Infos wärend der Spieleentwicklung in den letzten Jahren immer weniger geworden. Wenn ich da an PS1-Zeiten zurückdenke, als es auch noch jede Menge Zeitschriften gab, und man in diesen schmökern konnte…

  3. Robin Schmidt
    Robin Schmidt Reply

    Ich sehe das so.
    Es wird ja nur gezeigt und gesagt was noch kommt, nicht wann es kommt.
    Also kann es sein das die gezeigten Games auch erst für die PS5 kommen.
    Zum Beispiel The Last Guardian.
    Das war Ursprünglich für PS2 geplant.
    Dann sollte es für PS3 kommen.
    Und jetzt soll es für PS4 kommen.
    Manchmal ist das einfach so.
    Darüber kann man sich ärgern, man kann es aber auch sein lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Hier können Sie werben.