Werbung:

Shadow of the Colossus im Test.

Autor des Artikels: Steven Wilcken

Shadow of the Colossus im Test.

Sony Interaktive Entertainment hat uns die Möglichkeit gegeben, dass wir Shadow of the Colossus in Ruhe testen konnten. Das neue Remake von Bluepoint Games bringt nicht nur ein Meisterwerk auf die PS4, sondern schafft es auch das alte Spielgefühl in ein neues Grafikgerüst zu packen. Wundervoll! Mehr erfahrt ihr im Test.

Alles wie damals – nur viel schöner!
Shadow of the Colossus gilt unter langjährigen PlayStation Fans als einer der besten Titel, die jemals für die PlayStation veröffentlicht wurden. Naheliegend dass man das talentierte Studio Bluepoint Games genau da ansetzt. Mehrfach haben die Mannen nun schon bewiesen, dass die ein riesiges Talent darin haben, alte Spiele zu nehmen, zu analysieren, Aspekte herauszufinden die das Spiel so besonders machen und genau diese Besonderheit in ein modernes Grafikgerüst zu packen, so dass wir Spieler am Ende einen Klassiker haben, der modernen Spielen in nichts nachsteht.

Genau dies hat man mit Shadow of the Colossus gemacht und nicht einach nur die Auflösung hochgesetzt oder Polygone vermehrt. Wer Shadow of the Colossus spielt merkt schon in der erste Minute, dass hier viel Arbeit hereingeflossen ist um das Spiel modern wirken zu lassen.

Viele Altlasten
Bevor wir aus dem Loben nicht mehr herauskommen. Klar – ganz perfekt ist Shadow of the Colossos immer noch nicht. Denn viele Kritiken von damals gibt es auch heute noch. So ist die Steuerung mitunter manchmal grandenlos und lässt uns immer wieder bei dem Besteigen der Kolosse scheitern. Die Kamera spielt oft nicht mit. Große Areale wirken mitunter ziemlich Leer und Karg.

Aber letzteres macht eben die geheimnisvolle Stimmung in Shadow of the Colossus aus. Und das wir bei den Kolossen auch oft scheitern könnte man nun auch irgendwie mit dem Schwierigkeitsgrad in Verbindung bringen. Nichts ist da wundervoller als den letzten Schwertstoß bei einem Koloss anzusetzen und diesen dann Fallen zu sehen.

Keine neuen Inhalte
Schade ist, dass sich Bluepoint Games nicht zugetraut hat das Konzept nochmal zu erweitern. Nintendo ist hier ein großartiges Beispiel, dass ebenfalls Remakes auf die Switch bringt, allerdings an den richtigen Stellen erweitert. Ihr bekommt mit Shadow of the Colossus genau das, was ihr auch schon im Hauptspiel bekommen habt und kein stückchen Inhalt mehr. Offene Fragen werden genau so wenig beantwortet.

Wobei man letzteres ja immerhin mit dem Respekt gegenüber den ursprünglichen Entwicklern erklären kann. Wäre wohl nicht angemessen die Geschichte in eine gewisse Richtung zu drängen.

Fazit: Shadow of the Colossus ist ein Musthave für jeden PlayStation 4 Besitzer. Egal ob ihr das Spiel schon gespielt habt oder dieses Mal zum ersten Mal in diese Welt einsteigt. Shadow of the Colossus ist wirklich wundervoll und ein Stück PlayStation Geschichte. Umsoschöner das eine neue Generation an Spielern dies nun in aktueller Grafik erleben kann!

Kaufempfehlung: Ja – greift zu!

Wie werten unsere Leser?