Werbung:

Rage 2 besitzt neuartigen Kaufansatz: Du kaufst das Spiel und spielst es und musst keine Lootboxen kaufen – sagen die Entwickler.

Autor des Artikels: Steven Wilcken

Rage 2 wurde seitens Bethesda und ID Software bestätigt. ID Software kümmert sich jedoch nicht selbst um die Umsetzung, sondern lässt die Jungs von Avalanche die hauptsächlichen Arbeiten erledigen. Versprochen wird Actionreiche-Openworld-Endzeitstimmung mit abgedrehten Figuren!




Keine Lootboxen – jedoch langzeitig Inhalte

Um nicht mal Ansatzweise Gerüchte aufkommen zu lassen, haben sich die Mannen von ID Software in Form von ID Software Boss Tim Willits gegenüber den Kollegen von Gamestar geäußert. So wird es definitiv keine Lootboxen in Rage 2 geben. Etwas scherzhaft erklärt man, dass man da einen völlig neuen Ansatz verfolge. Der heißt: „Du Kaufst das Spiel und dann spielst du es“. Oha *hehe*

Schon gelesen?
PlayStation Store: Das Update der nächsten Woche in der Vorschau. In der kommenden Woche erwarten euch dieser Highlights!

Soll nicht bedeuten, dass man weitere Finanzierungsmodelle nutzt. Jedoch versucht man das fair zu gestalten. Avalanche erklärt, dass man eine Menge Ideen zu Rage 2 besitzt und denkt, dass man auch nach Abschluss der offiziellen Entwicklungsarbeiten großartige Dinge für Rage 2 veröffentlichen kann, die das Spiel verbessern. Man wird also langfristig neue Inhalte schaffen und diese im Rahmen eins „Game as a Service“ Modells an Spieler verkaufen und teils kostenfrei veröffentlichen.

Rage 2 befindet sich für PlayStation 4, Xbox One und PC in Entwicklung.