Werbung:

Google Stadia: Microsoft’s Phil Spencer hat gesunden Respekt vor Google’s eintreten in den Gaming Markt. Man müsse Flexibel bleiben.

Autor des Artikels: Steven Wilcken

Die Kollegen von Thurrott möchten angeblich eine interne E-Mail von Microsoft erhalten haben, bei der Phil Spencer über Google Keynote bezüglich Google Stadia spricht. Die E-Mail könnt ihr auf der Webseite der Kollegen von Thurrot im Original lesen (engl).

Wir fassen das wichtigste Zusammen. Demnach denkt Phil Spencer, dass Google keine große Überraschung geliefert habe. Jedoch würde es sich bei Google um einen ernst zu nehmenden Gegner handeln, der mit dem Einsatz von YouTuber, Google Assisant und dem neuen WiFI-Controller beeindruckt habe.

Man müsse nun selbst an seiner guten Arbeit aufbauen um eine gute Position im Wettbewerb um zwei Milliarden Spieler weltweit zu haben. Man werde seinen großen Auftritt in ein paar Monaten auf der E3 2019 haben. Man müsse Flexibel bleiben und weiterhin den Kunden in den Mittelpunkt stellen. Man habe den Conten, die Community, das Cloud-Team und eine gute Strategie. Alle würde sich um die Umsetzung drehen. Das gelte ab heute noch mehr.

Schon gelesen?
DualShock: Neues Video beschäftigt sich mit der Geschichte des DualShock Controllers.

Klingt nach einem gesunden Maß an Respekt – jedoch auch Selbstbewussten auftreten aufgrund der bereits geschaffenen Strukturen dank Xbox.