Werbung:

Google Stadia: Streaming Dienst möchte 30 Metabits pro Sekunde zur Verfügung haben – das dürfte bei vielen deutschen Spielern knapp werden. Reicht es bei euch?

Autor des Artikels: Steven Wilcken

Google hat nun Angaben dazu gemacht welche Internetgeschwindigkeit man benötigt um Google Stadia auch wirklich in der vollen Auflösung genießen zu können. Laut Phil Harrison von Google müsst ihr im besten Fall eine Internetleitung mitbringen, die etwa 30 Megabits pro Sekudne übertragen kann.

In Städten kein Problem. Desto weiter man jedoch aufs Land kommt, desto schwieriger dürfte es werden diese Geschwindigkeit zu erreichen.

Solltet ihr die Bandbreite nicht erreichen dann wird eure Auflösung reduziert, bis es für eure Leitung passt. Der einfachste Weg Google Stadia zu nutzen soll der Google Chromcast sein. Damit kann man direkt am Fernseher spielen.

Darüber hinaus signalisiert Harrion, dass Google den Dienst Stadia nicht direkt wieder aufgeben wird  – auch wenn die Spielerzahlen nicht direkt in die Höhe schnellen. Laut Harrison habe Google große Investionen getätigt und sei gewillt diesen Umbruch zu schaffen.

Schon gelesen?
Final Fantasy VII Remake: Wie viele Episoden werden folgen? Square Enix scheint es selbst noch nicht zu wissen.

Im Sommer möchte man sich zur Preisgestaltung äußern.