Werbung:

PlayStation Now: Patente deuten auf Erweiterungen und Verbesserungen hin die mit der PlayStation 5 eingeführt werden könnten.

Autor des Artikels: Steven Wilcken

Die großen Anbieter bauen ihre Angebote aus und konzentrieren sich derzeit auf das Streaming. Selbst Fremdanbieter wie Google sind am Game-Straming interessiert und scheinen großes Potential darin zu sehen. Sony ist mitg PlayStation Now schon am Markt, Microsoft möchte ein Netflix für Spiele aufbauen und hat den Xbox Game Pass veröffentlicht der wohl irgendwann mit Project xCloud erweitert wird.

Neue Patent bei Sony lassen darauf schließen das auch Sony nicht schläft und sein PlayStation Now Angebote optimieren möchte. Ein Patent das bereits 2014 eingereicht wurde soll nun genehmigt wurden sein und eine Technologie beschreiben, bei der Nutzer sich auf Host Server begeben und auf unterstütze Plattformen streamen kann. Neben PlayStation 5 und PC könnten Smartphones und Tablets dazustoßen.

Besonders interessant ist ein „Vermiet-Patent“. Externe Anbieter können sich bei PlayStation Now einmieten und ihre Spiele in einem eigenen Aboservice anbieten. Sony kassiert dann nur kleine provisionen und der restliche Gewinn geht an die Anbieter.

Fraglich nur ob das nicht ein großes Preiswirwar gibt bei dem kaum noch einer durchblickt. Ohnehin müssen Patente nicht unbedingt in die Realität umgesetzt werden.
Quelle