Werbung:

No Man’s Sky: Änderungen haben die durchschnittliche Spielzeit eines jeden Spielers fast verdoppelt.

Autor des Artikels: Steven Wilcken

Die Mannen von Hello Games haben vor dem Launch von No Man’s Sky einen großen Hype um ihr Weltraumspiel aufbauen können. Das Problem – das Marketing ging teilweise ein paar Schritte zu weit und man konnte einige Funktionen nicht in dem erhofften Umfang liefern, der augenscheinlich von den Entwicklern angedeutet wurde.

Jedoch haben die Entwickler nach dem holprigen Start viel Arbeit investiert, Updates veröffentlicht und mittlerweile nahezu alle Mängelpunkte ausgeglichen und darüber hinaus noch neue Inovationen geliefert.

Anscheinend mit Erfolg – denn dank der Maßnahmen soll sich die durchschnittliche Spielzeit der Spieler in No Man’s Sky verdoppelt haben. Waren es anfänglich rund 25 Stunden pro Spieler, soll der Schnitt mittlerweile auf 45 gestiegen sein. Manch Spieler verbringt bereits mehr als 100 Stunden in No Man’s Sky.

Schon gelesen?
Roguelike Hero: Comedy Actionspiel für Konsolen und PC angekündigt. Erster Trailer.

Und die Reise hat noch kein Ende, denn aktuell arbeitet man an einem VR Update, mit dem Spieler die komplette Welt mit einre VR Brille erleben können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Kommentare werden darüber hinaus über den Dienst Akismet auf Spam überprüft. Dazu ist die Übermittelung der abgesendeten Nachricht an den Dienst notwendig. Uns hilft dies Spamnachrichten vorzubeugen.