Werbung:

Silent Hill: Hideo Kojima soll angeblich von Konami den Auftrag erhalten haben ein neues Spiel vorzubereiten.

Autor des Artikels: Steven Wilcken

Silent Hill gehört wohl zu den größten Marken der Videospielgeschichte und es war für viele Anhänger der Serie jammerschade, dass der Versuch von Hideo Kojima, gemeinsam mit Norman Redus die Marke in die moderne zu führen, nicht gelungen ist.

Aber es gibt nun Gerüchte, die zumindest nahelegen dass man hier doch Wege finden könnte. So geht das Gerücht umher, dass Konami und Hideo Kojima in Verhandlung stehen, dass Hideo Kojima die Gelegenheit erhält ein neues Silent Hill zu erschaffen.

Allerdings soll dies innerhalb von Kojima Productions bereits für Stress gesorgt haben. Kinichiro Imaizumi hat Kojima Productions zuletzt verlassen. Der Grund soll gewesen sein, dass er nicht mehr mit Konami zusammenarbeiten möchte – auch nicht mit der mittlerweile aufgebauten Distanz.

Und tatsächlich fragt man sich ob das eine gute Idee ist. Hideo Kojima soll jedoch eine differenzierte Betrachtungsweise auf die Vorfälle haben. Demnach sei der Streitpunkt Metal Gear Solid 5 gewesen. Gleichzeitig lassen ihn die vielen Ideen, die er zu P.T./Silent Hills gemacht hat, nicht los und er würde diese gerne umsetzen. Auch den Fans der Serie zur Liebe.

Da diese Gerüchte von dem Forum Reddit stammen lässt sich ihre Plausibilität schwierig nachprüfen. Fürs erste sollte wohl vorsichtig damit umgegangen werden.

Quelle