Werbung:

PlayStation 5 Präsentation: Ihr habt vieles nicht verstanden? Macht nichts – denn Entwickler träumen jetzt schon von den Möglichkeiten!

Autor des Artikels: Steven Wilcken

Kürzlich hat Mark Cerny ein vorab aufgezeichnetes Video veröffentlicht in dem er die PlayStation 5 Architektur sehr weit in die Tiefe vorstellt. Vor allem Entwickler haben dabei viele Details aus dem präsentierten ziehen können und einige davon haben nun über ihre Vorfreude gesprochen.

Entwickler Jason Sider von Breakfall Games meldete sich auf dem ResetEra Forum und sprach darüber, dass die Technik der PlayStation 5 ganz neue Denkweisen im Game Design möglich macht. So gäbe es im System der PlayStation 5 quasi keine Flaschenhälse und man könnte sofort den Ram auf „Null“ setzen und anschließend in Windeseile neue Assets in den Speicher laden.

Für uns Spieler soll das bedeuten, dass wir uns nicht nur auf deutlich bessere Grafiken und Physik-Engines freuen dürfen, sondern das Spiel Design ganz neue Möglichkeiten bieten wird, die bislang überhaupt nicht denkbar waren, da man immer wieder 10GB an Assets in den Speicher laden kann und im Handumdrehen ganz neue Darstellungen treffen kann.

Natürlich benötigt man für den umfangreichen Einsatz dieser Technologien Erfahrung und wohl auch Geld. Denn auch die Assets möchten vorab erstellt werden, was anhand der Vorgehensweise mal wieder Mehrarbeit bedeutet.

Insgesamt scheint das Feedback der Entwicklerreihen aber sehr positiv auf Mark Cerny’s PlayStation 5 Architektur zu sein. Wir dürfen uns als mit der nächsten Generation auf neue Highlights im Gaming Bereich freuen!

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden darüber hinaus über den Dienst Akismet auf Spam überprüft. Dazu ist die Übermittelung der abgesendeten Nachricht an den Dienst notwendig. Uns hilft dies Spamnachrichten vorzubeugen.