Werbung:

PlayStation Network: Angst vor Überlasung: Dienst wird gedrosselt – viele andere Dienste haben den Schritt bereits vollzogen.

Autor des Artikels: Steven Wilcken

Das Corona Virus sorgt aktuell dafür das zunehmend mehr Menschen daheim sind. Einige in Quarantäne. Die meisten vorsorglich um weitere Ansteckungsherde zu vermeiden. Das hat jedoch den Effekt, dass Internetdienste zunehmend mehr genutzt werden. Datenraten entstehen auf die das Netz kaum ausgelegt ist. Zum einen bei Knotenpunkten über die viele Daten hin und her geschickt werden. Zum anderen aber auch bei den Hostern die Dienste wie Netflix, YouTube und auch das PlayStation Network hosten.

Die Streaming Dienste hatten vor Tagen bereits die HD Option abgeschlatet um einen Reibungslosen Abruf weiterhin garantieren zu können. Nun hat auch Sony reagiert und bekannt gegeben, dass man fürs erste die Download Geschwindigkeit im PlayStation Network reduzieren wird.

Bei Sony möchte man sich stellen, dass vor allem die Datenübertragung bei Online-Matches gesichert ist und hier gute Pings garantiert werden. Daher hat man die Downloadraten limitiert. Sobald die Engpässe nicht weiter bestehen wird man dies natürlich Rückgängig machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden darüber hinaus über den Dienst Akismet auf Spam überprüft. Dazu ist die Übermittelung der abgesendeten Nachricht an den Dienst notwendig. Uns hilft dies Spamnachrichten vorzubeugen.