Werbung:

PlayStation 5 und Xbox Series X: Leistung wird nicht mehr Mittelpunkt für Darstellung von Spielen sein. Talentierte Entwickler, schnelle SSD’s und andere Faktoren werden den Unterschied machen!

Autor des Artikels: Steven Wilcken

Die PlayStation 5 und die Xbox Series X werden am Ende diesen Jahres auf den Markt kommen. Sony und Microsoft möchten damit ihre neue Konsolengeneration einführen, die ein weiteres Mal High-End-Videogaming ermöglichen soll und einen neuen Sprung in den Möglichkeiten der Spiele realisieren soll.

Doch wie groß wird dieser Sprung tatsächlich ausfallen und wird die Xbox Series X aufgrund der 2 Teraflops mehr auf dem Datenblatt grundsätzlich bessere Grafiken liefern? Hier ist sich der Creative-Director Wojciech Pazdur von Entwickler Studio „The Farm 51“ nicht so sicher und hat dazu schon Anhaltspunkt in den letzten beiden Generationen gefunden.

Seiner Meinung nach kommt es auf ganz andere Faktoren an, ob ein Spiel seiner Generation voraus ist oder nicht. Ein sehr schönes Beispiel sei hier Sony’s exklusive Uncharted Reihe, die sich bereits über mehrere Generationen zieht. Obwohl die PlayStation 3 auf dem Datenblatt schwächer sei, als die Xbox 360 sah Uncharted 2 auf der PlayStation 3 einfach nur großartig aus. Auch Uncharted 4 auf der PlayStation 4 zeigte, was auf einer vermeidlich schwachen Konsole, gegenüber dem High-End-PC grafisch möglich ist. Die Entwickler hatten hier nach Möglichkeiten gesucht die Darstellungskunst in allen bereichen zu optimieren. Ein gelungenes Projekt!

Und daher geht Pazdur auch bei der PlayStation 5 und Xbox Series X davon aus, dass man die technischen Unterschiede bei den meisten Spielen nicht sehen wird. Bedeutet, dass die deutlich stärkere Xbox Series X nicht automatisch bessere Grafik oder größere Spiele bietet. Bestimmte Entwickler werden den Unterschied machen und zeigen, welche Darstellungskunst tatsächlich in der kommenden Generation steckt.

Es sei auch noch ungeklärt, welche Faktoren tatsächlich „Game-Changer“ werden. Ob es am Ende tatsächlich wieder die Teraflops der Grafikkarte, schnelle Prozessoren oder die neu eingeführten ultra schnellen SSD Lösungen sein werden? Da sei sich der Creative Director noch nicht sicher und das werden Entwicklerteams im Verlauf der Generation erst erarbeiten.

Quelle