Werbung:

PlayStation 5 und Xbox Series X: Beide Konsolen scheinen gute Arbeit bei der Kühlung zu leisten!

Autor des Artikels: Steven Wilcken

Sony und Microsoft arbeiten beide an dem letzten Feinschliff ihrer Next-Gen Konsolen. Immerhin sollen diese in wenigen Wochen im Handel erscheinen. Beide Konsolen haben dabei einen unterschiedlichen Ansatz bei der Bauart und der Kühlungsweise.

Sony zum Beispiel hat viel Geld investiert um eine neue Kühlpaste zu erzeugen. Flüssiges Metal sorgt hier für die nötige Leitfähigkeit der CPU Wärme zum Kühlblock. Siehe Bild:

Flüssiges Metal kühlt die PlayStation 5.

Ein großer Lüfter hingegen soll die Konsohle Runterkühlen. Von mehreren Seiten kann dieser Luft in die Konsole saugen und diese am anderen Ende wieder abgeben.

Die Bauart der Xbox sorgt für perfekte Luftströmungen die alle Bauteile runterkühlt.

Die Xbox Series X hingegen hat einen sehr besonderen Aufbau. Wie ein Monlith aufgebaut, saugt die Konsole die Luft von der Oberseite und leitet diese gleichmäßig durch die komplette Konsole. Am unteren Ende kann die Luft entweichen. Siehe oberes Bild.

Und beide Konsolen sollen dabei einen super Job machen! So läuft die Xbox Series X bei einer Standard Terperatur von 52°. Im Höchstwert wurden grade einmal 62° gemessen.

Xbox Series X Temperatur

– Errechnete Werte

  • Standard: 52°
  • Höchstwert: 62°

Bei der PlayStation 5 sind die Werte nur minimal höher. Im normalbetrieb erreicht die Temperatur 55° und der Höchstwert der gemessen wurde liegt bei 65°.

PlayStation 5 Temperatur

– Errechnete Werte

  • Standard: 55°
  • Höchstwert: 65°

Die kleine Xbox Series S läuft sogar noch kühler und erreicht im Standard Wert grade einmal 47° und einen höchstwert von 58°.

Xbox Series S Temperatur

– Errechnete Werte

  • Standard: 47°
  • Höchstwert: 58°

Laut den Technik-Experten von Digital Foundry ist die Kühlung der Next-Gen Konsolen insgesamt eine große Herausforderung. Neben den Chips würden vor allem auch die High-Speed-Platten große Wärme erzeugen. Daher seien ausgeklügelte System notwendig um die Systeme auf einer geeigneten Temperatur zu halten.

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden darüber hinaus über den Dienst Akismet auf Spam überprüft. Dazu ist die Übermittelung der abgesendeten Nachricht an den Dienst notwendig. Uns hilft dies Spamnachrichten vorzubeugen.